Das LLZ NWS ehrt seine Internationalen

(ps) Die Hochspringerin Salome Lang und der Weitspringer Christopher Ullmann (beide LAS Old Boys Basel) setzten sich bei der Wahl durch und wurden am diesjährigen LLZ NWS Apéro 2015 zu den erfolgreichsten Athleten des Leistungszentrums geehrt. Salome Lang verteidigte ihren Titel bei den Schweizer Meisterschaften der Aktiven und stand im Finaldurchgang der U20 Europameisterschaften in Eskilstuna (SWE). Christopher Ullmann verbessert den CH U23 Rekord in der Halle und war zwischenzeitlich auch Freiluft-Rekordhalter. Auch er stand im Finaldurchgang allerdings an den U23 Europameisterschaften in Tallinn (EST). 


Insgesamt zehn Athletinnen und Athleten wurden am diesjährigen LLZ NWS Apéro für ihre internationalen Einsätze und herausragenden Leistungen geehrt. Auszeichnungen erhielten neben Salome Lang und Christopher Ullmann, den Leichtathleten des Jahres, auch Lea Bachmann (Stabhochsprung), Pascale Stöcklin (Stabhochsprung), Carlos Kouassi (Weitsprung), Silvan Wicki (100m, 200 m), Gregori Ott (Kugel), Alex Wilson (100m, 200m) – alle LAS Old Boys Basel – sowie Ryan Wyss (Mittelstrecken) von der LC Fortuna Oberbaselbiet und Marquis Richards (Stabhochsprung) vom TV Arlesheim.


Gian Gilli - ehemaliger Chef de Mission von Swiss Olympic - hat die Anwesenden mit einem spannenden Referat und persönlichen Anekdoten gepackt.

 

Das Leichtathletik Leistungszentrum Nordwestschweiz ist seit 1. Oktober 2015 eines von vier nationalen Leistungszentren von Swiss Athletics und damit ein wichtiger Bestandteil der gezielten Förderung von Athletinnen und Athleten mit regionalem, nationalem und internationalem Potenzial. Vor wenigen Tagen ist der Kaderjahrgang 2015/2016 ins Aufbautraining für die kommende Leichtathletik-Saison gestartet. Das LLZ NWS umfasst mehr als 140 Athletinnen und Athleten aus Vereinen der Kantone Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Solothurn und aus dem Fricktal. Diese trainieren unter der Anleitung von sehr gut ausgebildeten Trainerinnen und Trainern und profitieren vom grossen Dienstleistungsangebot und der Infrastruktur des Leistungszentrums.